Indikationen

indikation

Akupunkturerfolge ergeben sich nachweislich bei folgenden Erkrankungen:

Aktuell: AKUPUNKTUR-HILFE BEI CORONA COVID-19

    Die aktuelle Corona-Krise hat Schweiz und die Welt fest im Griff und bringt tiefe Einschnitte im täglichen Leben mit sich. Viele Menschen haben Angst vor einer Infektion und wissen nicht, was sie tun können, falls sie an Covid-19 erkranken. Hier kann die AKUPUNKTUR unterstützend helfen: In China wurden während des Corona-Ausbruches über 80% der Erkrankten auch mit AKUPUNKTUR behandelt (Xie, E. (2020, February 28). Traditional medicines help 80 per cent of virus cases, Chinese officials claim.) Selbst in den Krankenhäusern erhielten die Patienten zusätzliche AKUPUNKTUR -Unterstützung und die offiziellen Stellen geben eine Wirkrate von 87,6-92,3% für AKUPUNKTUR an! Nutzen auch Sie die Kraft der AKUPUNKTUR!

    Wenn Sie positiv auf Corona getestet wurden und einen leichten bis mittelschwerden Verlauf haben, also z.B. an Fieber, starker Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen mit Husten leiden, rufen Sie an. Akupunktur kann helfen.

    Akute und chronische Schmerzen

    • Kopfschmerzen, Rücken- u. Gelenksschmerzen
    • Fibromyalgien (Faser-Muskel-Schmerz)
    • Schmerzen des Kau- u. Zahnsystems
    • Tumorschmerzen

    Erkrankungen des Bewegungsapparates

    • Schmerzen der Wirbelsäule (Hals-Brust-Lenden)
    • Bandscheibenvorfall
    • Sehnen- und Gelenkserkrankungen
    • Tennisellenbogen
    • Chron. Hüftgelenksschmerzen
    • Karpaltunnel-Syndrom (Daumenballen)
    • Arthroseschmerzen
    • Nachbehandlung von Operationen bei Hüfte, Knie und Bandscheibe

    Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Funktionelle Herzerkrankung-Beschwerden

    • Herzrhythmusstörungen, Hypertonie, Hypotonie
    • Angina pectoris, Durchblutungsstörungen

    Neurologische Erkrankungen

    • Migräne, Gesichtsschmerz, Phantomschmerz
    • Neuralgien u. Entwicklungsstörungen im Kindesalter
    • Facialisparese (Gesichtslähmung)
    • Mitbehandlung von Lähmungen
    • Schlaganfall und Polyneuropathie
    • Schmerzen bei Gürtelrose (Zoster)
    • Begleitsymptome von neurolog. Erkrankungen

    Erkrankungen der Atemwege

    • Asthma
    • Bronchitis
    • gehäuft auftretende Erkältungskrankheiten

    Vegetative Störungen

    • Schlaflosigkeit, Kollaps, Schockzustand
    • Erschöpfungssyndrom
    • Innere Unruhe, Depression
    • Sexuelle Disharmonien, Libidostörungen

    Suchtkrankheiten

    • Beruhigungsmittelabhängigkeit
    • Ess-Sucht
    • Nikotinabusus
    • Alkoholmissbrauch
    • Drogensucht (Linderung der Entzugssymptome)

    Hautkrankheiten

    • Neurodermitis, Urtikaria, Furunkulose
    • Ekzeme, Herpes simplex, Psoriasis
    • Akne, entz. Hauterkrankungen
    • Schlecht heilende Wunden
    • Schönheit

    Allergien

    • Heuschnupfen
    • allergisches Asthma
    • Sonnenallergie
    • Nahrungsmittelallergien

    Urologische Erkrankungen

    • Blasenentzündung, Prostatitis
    • Nierenbeckenentzündung
    • Reizblase, funktionelle Störung des Urogenitaltraktes
    • Harninkontinenz
    • Enuresis nocturna (Bettnässen)
    • Impotenz

    Verdauungserkrankungen

    • Funktionelle Magen-Darm-Störung
    • Magengeschwüre
    • Gallenwegsdyskinesie, Hepatitis
    • Magenschleimhautentzündung
    • Verstopfung, Diarrhoe
    • Reizdarmsyndrom
    • chron. Dickdarmentzündung
    • Coliltis ulcerosa, (Morbus Crohn)

    Gynäkologische Erkrankungen

    • Menstruationsschmerzen
    • Zyklusunregelmässigkeiten
    • Fruchtbarkeitsstörungen
    • Ameorrhoe (Ausbleiben der Mens)
    • Endometriose ( Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut)
    • Mastopathie (Brustgewebsveränd.)
    • Wechseljahresbeschwerden
    • Schwangerschaftserbrechen
    • Geburtsvorbereitung
    • Kinderwunsch

    Hals-Nasen-Ohren-Augen

    • Sinusitis (Nasennebenhöhlen)
    • Tonsillitis (Mandelentzündung)
    • Geruchs- u. Geschmacksstörung
    • Hörsturz, Otitis (Mittelohrentzünd.)
    • Tinnitus, Stimmstörungen
    • M. Meniere (Drehschwindel)
    • Reisekrankheit
    • Glaukom, Konjunktivitis (Bindehaut)
    • Uveitis (Augenhaut), Visusschwäche
    • trockenes Auge, Blepharitis (Lid)
    • Maculadegeneration (Hautflecken)

    Postoperative Situationen

    • Förderung der Wundheilung
    • Vorbeugen von Entzündungen
    • abschwellende, schmerzlindernde, lymphflussanregende Wirkung

    Sonstige Indikationen

    • Begleittherapie bei Tumorerkrankungen
    • Linderung Uebelkeit bei Chemotherapie
    • Verbesserung des Allgemeinbefindens
    • Nach Operationen und Bestrahlungen
    • Herpes genitalis und labialis
    • Immunstörung

    nach oben