Behandlungen

Chinesische Diagnose
Akupunktur
Ohr-Akupunktur
Moxibustion
Schröpfen
Vaccariasamen
Elektro-Akupunktur
Pflaumen-Akupunktur
Chinesische Diätetik (Krankheit Ernährung)

Kostenübernahme:
Die Kosten für Akupunktur, Ohr-Akupunktur, Moxa/Moxibustion, Schröpfen, Elektro-Akupunktur werden von der Zusatzversicherung Komplementärmedizin übernommen. Eine Behandlung von 60 Minuten kostet 140 CHF, eine Behandlung von 30 Minuten kostet 90 CHF.  
Diagnose, Vaccariasamen, Pflaumen-Akupunktur und Chinesische Diätetik sind kostenlose Zusatzleistungen.


Chinesische Diagnose

Puls                                             Zunge
Unbekannt-5zunge

Es gehört zu den Grundlagen chinesischer Krankheitslehre, daß sich innere Störungen auf differenzierte und vielfältige Art im Äußeren niederschlagen. Demzufolge hat die chinesische Medizin Verfahren ausgebildet, welche die Wechselwirkung zwischen der sinnlich wahrnehmbaren Beschaffenheit des Körpers einerseits und inneren Störungen andererseits zum Gegenstand haben. Im Vordergrund stehen dabei die Puls- und die Zungendiagnose. Das genaue Beobachten von Form, Farbe und Beschaffenheit der Zunge sowie das Fühlen der verschiedenen Qualitäten des Pulses geben dem erfahrenen Arzt Aufschluss über die inneren Abläufe im Körper und den Zustand der Organe.

Die TCM-Diagnose kann energetische Störungen frühzeitig erkennen. Deshalb ist mir der präventive Charakter meiner Arbeit besonders wichtig. Physische oder psychische Disharmonien sollen nach Möglichkeit erkannt werden, bevor sie sich im Laufe der Zeit in organischen Krankheiten verfestigen. Dabei kommt es immer auf eine ganzheitliche Betrachtung des einzelnen Menschen an, unter Einbezug seiner jeweiligen Befindlichkeit von Körper, Geist und Seele.

nach oben


Akupunktur

Akupunktur

nach oben


Ohr-Akupunktur

Das Ohr nimmt in der traditionellen chinesischen Medizin eine Sonderstellung ein. Dicht nebeneinander liegen hier ca. 150 Akupunkturpunkte, die alle in einer besonderen Beziehung zu bestimmten Organen des menschliche Körpers stehen. Alle Yang-Meridiane und auch die Yin-Meridiane haben über ihre Koppelungen (z. B. Lunge-Dickdarm) engste Beziehungen zum Ohr. Nachgewiesen ist auch die enge Beziehung zwischen Gehirn und Ohr, was für die Schmerztherapie von besonderer Bedeutung ist. Für den erfahrenen Akupunkteur ist die Ohrmuschel ein Schlüssel zum gesundheitlichen Befinden des Patienten.

nach oben


Moxibustion

Bei der Moxibustion werden bestimmte Akupunkturpunkte oder ganze Hautzonen durch Wärme gereizt und aktiviert. Dazu werden kleine Mengen von getrockneten, feinen Beifußfasern (Moxa) abgebrannt. Der Beifuß (Artemisia vulgaris) gilt in Ost und West seit
alters her als Heil- und Gewürzpflanze. Die Hitzewirkung fördert den Fluss des Qi im Meridiansystem und wirkt vitalisierend auf die behandelten Stellen, indem sie die Durchblutung und Entschlackung fördert.

nach oben


Schröpfen

Das Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren, bei dem auf einer begrenzten Hautfläche ein Unterdruck aufgebracht wird. Hierzu finden spezielle Glaskugeln unterschiedlicher Grösse Verwendung. Dieses schmerzlose Verfahren fördert die Durchblutung sowie die Entschlackung der oberen Hautschichten und der behandelten Muskeln. Stoffwechsel und Immunsystem werden angeregt. Anwendung findet das Schröpfen hauptsächlich bei Muskelverspannungen, Migräne, Rückenschmerzen und Atemwegserkrankungen.

nach oben


Vaccariasamen

Der Ohrsamen (Vaccariae Segetalis), der auf einem antiallergenen Pflaster aufgebracht ist, dient zur schmerzfreien Akupunktur am Ohr. Die Anwendung von Druck auf diese Pflaster mit den Fingerspitzen bewirkt den gewünschten therapeutischen Effekt. Als unterstützende Therapie besonders wirksam bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Rückenschmerzen, Arthrose oder Migräne.

nach oben


Elektro-Akupunktur

Bei der Elektro-Akupunktur werden die bereits in die Haut gesetzten Akupunkturnadeln mittels elektrischen Kabeln miteinander verbunden und
unter leichte Spannung gesetzt. Die leichten Stromimpulse unterstützen und verstärken die Wirkung der Nadeln. Die Elektro-Akupunktur eignet
sich besonders gut zur Linderung von akuten oder chronischen Schmerzen.

nach oben


Pflaumen-Akupunktur

Durch leichtes Klopfen eines Punktes auf der Haut mit dem Pflaumenblütenhämmerchen wird nicht nur diesen Punkt gereizt, sondern auch eine Welle erzeugt, welche
sich zu anderen Meridianpunkten ausbreitet. Anwendung findet diese Methode bei Nadelangst oder häufig auch bei Kindern. Auch für das anschließende Schröpfen kann
es eine gute Vorbereitung der Hautoberfläche sein.

nach oben


Chinesische Diätetik (Krankheit Ernährung)

“Medizin und Ernährung haben denselben Ursprung”

Essen spielt in China eine große Rolle. Und natürlich hat die Nahrung, neben dem Stillen des Hungers, auch eine medizinische Wirkung auf den Körper und damit auf unser Gesamtbefinden. Eingeteilt werden die Nahrungsmittel in der chinesischen Ernährungslehre anhand der Eigenschaften Temperatur, Geschmacksrichtung und Wirkrichtung im Körper. Temperatur: heiß, warm, neutral, kühl, kalt. Geschmacksrichtung: sauer, bitter, süß scharf, salzig. Wirkrichtung: aufsteigend, schwebend, absteigend, fallend.

Es gibt keine an sich gesunden Nahrungsmittel, sondern nur (jeweils) passende. Unpassend ist in jedem Fall die einseitige Ernährung. In Europa wird häufig zu
“feucht” gegessen (fett, süß, roh, Milchprodukte).

nach oben